Meldewesen über SaaS

Referenz Nestlé Pensionskasse

Die Nestlé Pensionskasse (NPK) ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) und existiert seit über 50 Jahren. Die NPK ist eine regulierte Pensionskasse und die Tarife und Versicherungsbedingungen unterliegen der Genehmigungspflicht der Aufsichtsbehörde. Aktuell gehören ca. 25.000 Versorgungsberechtigte der NPK an. Die NPK verwaltet ein Vermögen von ca. 1 Mrd. Euro. Die Anlage des Kapitals der Kasse wird durch verschiedene Gremien innerhalb der Nestlé kontrolliert. 

1. Ausgangs-           situation

Die große Bandbreite an regulatorischen Anforderungen und Pflichten im Bereich des Meldewesens bei gleichzeitig immer weiter steigendem Datenbedarf, stellt Banken und Pensionskassen vor große Herausforderungen. Die Nestlé Pensionskasse setzt die moderne und flexible Meldewesensoftware zeb.control von zeb ein. Mit zeb.control erfüllt die Nestlé Pensionskasse die neuen Meldeverpflichtungen von EIOPA und EZB an Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung (EbAVs). Neben der Nestlé Pensionskasse sind auch der Nestlé Pensionsfonds und die Nestlè Rückdeckungskasse meldepflichtig.

2. Vorgehen

Mit zeb.control nutzt die Nestlé Pensionskasse eine Software-as-a-Service-Lösung, die vollständig von zeb betrieben und aktualisiert wird. Auf eine eigene IT-Infrastruktur wird nicht mehr zurückgegriffen. Diese wird von zeb auf Basis der Ressourcen von Amazon Web Services (AWS) zur Verfügung gestellt. Neben dem Aufwand für den Betrieb der IT-Infrastruktur entfallen auch die Updates auf die jährlich durch die EIOPA aktualisierte Taxonomie – dies wird von zeb im Rahmen der Mietlösung abgedeckt. 

Zusätzlich hat die Nestlé Pensionskasse die fachliche Beratung des zeb mit umfassenden Erfahrungen im Meldewesen genutzt, um selbst nur noch einen geringen fachlichen Aufwand zum erstmaligen Befüllen der Reports zu haben. 

3. Technische Lösung

zeb.control unterstützt die Nestlé Pensionskasse bei der Erstellung der jährlichen aufsichtsrechtlichen Meldungen. Hierfür steht eine Schnittstelle zu zeb.control zur Verfügung, die an das Format der Meldebögen angelehnt ist. Für die drei meldepflichtigen Unternehmen werden die Daten in die entsprechenden Reports der Schnittstelle eingetragen und im System verarbeitet. Innerhalb weniger Minuten stehen für jedes Unternehmen die Meldungen in zeb.control bereit. Die Meldedatei wird nun erzeugt und gegen die Validierungsregeln der EIOPA geprüft. Nach der fachlichen Freigabe wird die Meldedatei an die Aufsicht gesendet. 

4. Ergebnisse

Indem die Nestlé Pensionskasse auf die über AWS bereitgestellte Meldewesensoftware zeb.control zurückgreift, kommt das Unternehmen seinen Meldepflichten stets vollumfänglich nach. Darüber hinaus entfällt der Aufwand für die Pflege einer eigenen IT-Infrastruktur ebenso, wie die Durchführung der jährlichen Updates. Die Meldung stehen zudem nach nur wenigen Minuten zur Verfügung. Entlang des gesamten Prozesses stehen die Experten von zeb mit ihrem Expertenwissen zur Verfügung. 

5. Über zeb.control

Seit der Gründung im Jahr 1992 hat sich zeb über die Jahre als eine der führenden Strategie- und Managementberatungen für die europäische Finanzdienstleistungsbranche etabliert. Mit zeb.control hat das Unternehmen ein flexibles Informationssystem zur ganzheitlichen Darstellung aller Gewinn-, Risiko- und Kostenkennzahlen von Banken, FinTechs und Versicherungen geschaffen. Die Softwarelösung bietet die Grundlage für eine effiziente und agile Steuerung, unter anderem in den Bereichen Strategy, Financial, Accounting, Risk, Treasury und Regulatory. 

Sprechen Sie uns gerne an